fotografieren bei kaelte
14. Januar 2019

Fotografieren bei Kälte

Fotografieren bei Kälte – was hält meine Kamera aus? Eine oft gestellte Frage und sind wir mal ehrlich – eine Fotokamera ist nichts anderes als ein Werkzeug. Es gibt Fotografen, die stellen sie sich lieber aufs Regal, andere fotografieren damit. Ok das war jetzt hart, aber es ist so. Wir trauen unseren Werkzeugen manchmal viel zu wenig zu. Dabei sind wir meistens nicht mal in der Sahara oder in Grönland unterwegs sondern unterwegs im Wald. Trotzdem gibt es ein paar Tipps, wie du deine Kamera und dein Objektive so behandelst, das sie etwas länger halten.

Fotografieren bei Kälte

In den kalten Wintermonaten gibt es zwei Punkte, die Probleme machen könnten. Zum einen der Akku: bei Kälte ist die Energieabgabe träger als bei Normaltemperatur. Dies bedeutet, das der Akku nicht so lange hält wie im normalen Betrieb. Den Ersatzakku also immer schön „am Mann“ oder an der Frau tragen, damit er es schön warm hat, bis er gebraucht wird. So hält er euch beim Fotografieren bei Kälte länger. Zum anderen ist es die Wärmebrücke – was das ist und für was man das brauchen kann, erfahrt ihr in meinem Podcast in Folge 04 „Fotografieren bei Kälte„.

Mein Podcast nennt sich „Oben Ohne“ und die Themen beinhalten jede Menge Tipps und Tricks für alle (angehenden) Fotografen.
Du kannst ihn dir hier kostenlos abonnieren:
iTunes: https://apple.co/2Da7wTY
Spotify: https://spoti.fi/2FfZsTZ

Kamera gegen Regen schützen

Falls man mal von Regen oder Schnee erwischt wird, muss man die Kamera nicht gleich in den Rucksack packen. Hier gibt es günstige und etwas teurere Möglichkeiten die Kamera gegen Wasser von oben (und wenns blöd läuft, regnet es auch mal quer) zu schützen. Hier habe ich euch zwei Varianten:

fotografieren bei kaelte

Regenschutztüte

+ günstig und der Anschaffung
+ kann auch mehrmals verwendet werden (wenn man sie sorgfältig behandelt)
+ passt so ziemlich auf jede Kombination von Spiegelreflex und Objektiv
+ kompakt im Transport
– Plastik

Regenschutz

+ wasserabweisendes Material
+ z.T. Tarneffekt
+ einfacher Zugriff auf die Kamera
+ für ständige Schlechtwetterfotografen
+ verschiedene Größen erhältlich
– teurer
– benötigt mehr Stauplatz

Falls du dich nicht nur für das Fotografieren bei Kälte, sondern auch für viele weitere Aspekte der Fotografie interessierst, schau dir doch einfach mal meine weiteren Themen hier auf dem Blog an, z.B. „Was ist der Unterschied zwischen System und Spiegelreflexkamera„. Gerne kannst du mich auch einmal bei einem meiner Fotokurse besuchen. Die Termine findest du hier: „Termine für den Einsteigerkurs in die Fotografie„.

Falls du viel in der Natur unterwegs bist, dann wird dich sicherlich auch mein Video zum Thema „Rehe fotografieren“ interessieren. Schau doch einfach mal auf meinem YouTube Kanal vorbei 😉

RECENT POSTS

    Kommentar hinterlassen